Vortrag Gesundheitsbildung: 

Kaffee, Tee und Schokolade – Alltagsdroge oder Medizin?
Wenn Menschen vom Konsum eines Genussmittels berichten, sagen sie oft, sie hätten „gesündigt“. Bei näherer Betrachtung finden sich jedoch ganz erstaunliche  Wirkungen, die man so nicht vermutet hätte. Dieser Vortrag lädt ein zum Genuss ohne Reue.

 

Wann:                 Mittwoch, 23.10.2019, 20:00 Uhr

Wo:                       Jengerschule (Neubau), Vereinsraum im Untergeschoss (Zugang über Albertstraße!)

Referent:            Dr. Emanuel Jauch, Facharzt für Allgemeinmedizin/ Notfallmedizin 

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Wir freuen uns über viele Interessierte. Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen, Gebühr 3 €.

Erlernen einer Hauswirtschaftstechnik:

Backen von Springerle

Dem Springerlegebäck haftet zu Unrecht der Ruf an, hart zu sein. In Wirklichkeit  ist der Springerleteig ein Ersatz für das früher verwendete Marzipan. Wie fluffig weiche Springerle mit schönen „Füßle“ gelingen, erfahren wir in diesem Kurs unter Anleitung von Frau Krusekamp. Es stehen über 100 verschiedene Model zur Verfügung. Je nach Größe kann jeder ca. 60 Springerle vorbereiten. Die gefüllten Backbleche nimmt man zum Trocknen mit nach Hause, erst danach wird gebacken.
Mitzubringen sind: 1kg Weizen-(405) oder Dinkelmehl (630), 500g Zucker, 4 Eier (M), 3 Backbleche, Schürze, 5 Küchenhandtücher, Handrührgerät mit Quirl-und Knethaken, Rührschüssel, Wellholz, Teigkarte, Backpinsel und -papier, Kuchenretter

Wann:    Mittwoch, 30.10.2019,  18 Uhr

Wo:         Jengerschule, Schulküche

Leitung:  Ursula Krusekamp, Lehrerin

Kostenbeitrag 10€, Nichtmitglieder 13€;  (max. 10 Teilnehmer)
Anmeldung + Infos bis 20.10.2019 bei K. Reich, Tel. 9200092 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Herzliche Einladung zu unseren Veranstaltungen-

willkommen sind Mitglieder, Freundinnen und Fans!

Die Bildungsveranstaltungen werden im Auftrag des Bildungs- und Sozialwerk des LandFrauenverbandes Südbaden e.V. durchgeführt